Untere Naturschutzbehörde bittet Bevölkerung,

Hornissennester zu melden 

von Michael Dobler

Untere Naturschutzbehörde bittet Bevölkerung, Hornissennester zu melden 

Seit einiger Zeit breitet sich im Deutschland die Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) aus. Sie zählt zu den invasiven Arten, die bei uns nicht eigentlich nicht heimisch sind.

Ihre Ansiedlung kann dazu führen, dass die in Deutschland heimische Hornisse verdrängt wird. Um nachvollziehen zu können, ob die Asiatische Hornisse auch

Die Invasive, nicht heimische Asiatische Hornisse unterscheidet sich optisch von ihrer deutschen Verwandten. Um die Verbreitung der nicht heimischen Art im Blick zu behalten, bittet die Untere Naturschutzbehörde die Bevölkerung, Hornissennester zu melden, am besten mit Foto eines Tieres. Bild: Reiner Jahn / www.velutina.de

Die Invasive, nicht heimische Asiatische Hornisse unterscheidet sich optisch von ihrer deutschen Verwandten. Um die Verbreitung der nicht heimischen Art im Blick zu behalten, bittet die Untere Naturschutzbehörde die Bevölkerung, Hornissennester zu melden, am besten mit Foto eines Tieres. Bild: Reiner Jahn / www.velutina.de

schon im Odenwaldkreis angekommen ist, bittet die Untere Naturschutzbehörde die Bevölkerung darum, ihr Nester von Hornissen zu melden. „Die Asiatische Hornisse unterscheidet sich optisch von unserer heimischen Art.

Sie hat beispielsweise einen anderen Hinterleib. Deswegen helfen uns neben der Meldung, vor allem Fotos der gesichteten Tiere,“ erklärt Karlheinz Kinzer von der Unteren Naturschutzbehörde.  

Wer ein Hornissennest sieht, kann seinen Fund bei Kinzer telefonisch (06062 70-319) oder per E-Mail (kh.kinzer@odenwaldkreis.de) melden. Wer Fotos der Tiere machen konnte, kann diese per E-Mail einsenden.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren