Letzter Nähkurs im Jugendtreff

von Michael Dobler

Letzter Nähkurs im Jugendtreff

Auch wenn einige Dinge aus dem Leben schwer wegzudenken sind, hat alles einmal ein Ende. Vor einiger Zeit hätte wahrscheinlich niemand geglaubt, dass es das Projekt Textildesign im Jugendtreff der Stadt Bad König eines Tages nicht mehr gibt, aber jetzt ist nach acht Jahren Schluss mit dieser traditionellen Handarbeit.

Was in den Osterferien 2014 mit einem Nähkurs für Kinder begann, weitete sich im Herbst des gleichen Jahres zu einem regelmäßigen Nähtreff aus. Dabei leiteten die beiden Initiatorinnen Erika Volk und Traudel Hoffart-Ihrig viele Generationen von jungen Leuten an. Jahrein und jahraus luden sie freitags abends von 19:00 bis 21:00 Uhr zum Schneidern, Nähen und manchmal auch zum Basteln ein.

Dazu gesellten sich in den Anfängen immer wieder Flüchtlinge, Mütter und andere Erwachsene, welche die schöne Atmosphäre und die Anleitung der beiden fachkundigen Ehrenamtlichen genossen.

Für ihre zahlreichen Ferienkurse wählten die beiden Leiterinnen meist bestimmte Schwerpunkte. So waren zunächst sehr oft Handy-Täschchen dran, dann Kissen, Herzen und Stofftiere, schließlich auch Espadarilles und Sandalen oder Wickelhosen und Wickelröcke, einmal sogar Ponchos und vieles andere mehr.

Als Kooperationspartner erinnert sich Jugendpfleger Lutz Schröder: „Ihrer Kreativität und Schaffenskraft waren kaum Grenzen gesetzt. Mit Unterstützung zahlreicher Näherinnen wurden zum Beispiel 2017 anlässlich der 1200-jährigen Ersterwähnung von Bad König allerhand Einkauftaschen mit dem Jubiläums-Logo hergestellt.“

Der Sozialarbeiter fügt hinzu: „Ein anderes Mal organisierten die zwei Odenwälderinnen sogar eine Fahrt ins Ledermuseum nach Offenbach inklusive Workshops, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten, Taschen aus Leder zu fertigen.“

Dann wiederum unternahmen sie einen erfolgreichen Abstecher mit Kindern in „Großmutters Geheimnisse“, bei dem sie gemeinsam Butter und Marmelade herstellten und dazu Brot backten.
Um das Projekt „Textildesign Bad König“ selbst ranken sich noch viele Geschichten, weiß der Hausherr des Bad Königer Jugendtreffs: „Zum Beispiel als mehrmals nach Darmstadt gefahren werden musste, um eine Großspende von Stoffen abzuholen. Oder die Schürzen im Bad König-Look, die es zeitweise in kleiner Serie zu erwerben gab. Aber das alles zu erzählen, dauert länger als eine abendfüllende Sendung!“

Als Veranstalter zeichnete sich über all die Jahre die Generationenhilfe Bad König e.V. verantwortlich. Unterstützt und gefördert wurde die Sache von der Jugendpflege der Stadt Bad König. Nicht selten stand Gisela Schäfer den zwei Initiatorinnen zur Seite. Sie half vor allem bei den Feriennähkursen. Schließlich gab es viele weitere Unterstützerinnen und Unterstützer sowie Spenderinnen und Spender, die großen Anteil am Gelingen hatten. Ihnen allen gilt der besondere Dank von Traudel Hoffart-Ihrig und Erika Volk.

Aber auch den Leiterinnen ist ein herzliches Dankeschön ihrer Kooperationspartner, der Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie deren Eltern sicher. Sie haben zahllosen jungen Leuten nicht nur das Nähen beigebracht, sondern sie dabei ästhetisch, motorisch und menschlich gefördert und mit ihren Aktionen die Kinder- und Jugendarbeit sowie das kulturelle Leben in Bad König bereichert. Zudem wurden sie für ihre gute Zusammenarbeit von allen Mitwirkenden sehr geschätzt.

Dass die Beiden bei so viel Einfallsreichtum, Engagement und Unternehmungsgeist nach dem letzten Nähkurs in den Osterferien derlei Aktivitäten ganz einstellen, ist nicht vorstellbar. So werden sie in ähnlichen Zusammenhängen mit Sicherheit wieder auftauchen und ehrenamtlich für das Wohl der Gesellschaft wirken.

Bild: Jahrelang veranstalteten Erika Volk (hintere Reihe links) und Traudel Hoffart-Ihrig (hintere Reihe zweite von links) Nähkurse und regelmäßige Nähtreffs im Jugendtreff der Stadt Bad König. Nun soll damit Schluss sein. (Archivfoto aus dem Jahr 2017: Jugendtreff der Stadt Bad König)

auch interessant

Einen Kommentar hinterlassen

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren