Kinder lauschen gespannt, wovon Bienen träumen

von Michael Dobler

Kinder lauschen gespannt, wovon Bienen träumen

Erbach. Knapp 30 kleine Gäste folgten am vergangenen Freitag (20.05.) dem Aufruf des Imkers Ulrich Demuth, der in den Räumlichkeiten der Bücherei St. Sophia in Erbach anschaulich erklärte, wovon Bienen träumen. Passend zum Welttag der Biene hatten die Stadtbücherei Erbach, der Lions Club Odenwald und die Katholische Öffentlichen Bücherei St. Sophia in einer gemeinsamen Aktion zu der spannenden Veranstaltung eingeladen.

Die kleine Gruppe, zu der auch Kinder der Zeller Waldbachschule gehörten, startete ihre Bienenreise am Büchertisch in der Bücherei mit vielen Imkerwerkzeugen und machte Halt im sonnigen und schattigen Wäldchen im Katholischen Gemeindezentrum. Dort warteten bereits zwei „Beuten“, die zuvor von Winterbienen bewohnt waren. Gut ausgestattet mit dem Imkerhut konnten die Kinder einen Blick direkt in diese Bienenwohnung werfen, Waben kennenlernen und Honig schlecken. Hier erfuhren die Kinder auch, warum eine Temperatur von 35 Grad eine wohlige Wärme für Bienen ist und mit welcher Technik die Bienen diese Temperatur halten oder kühlen.

Zurück in der Bücherei schauten die Kinder im Bienen-Kino einen Film, lernten den Nutzen von Wildbienen und Hummeln kennen und wie ein ideales Waldbienen-Hotel aussieht. In der Zukunft wollen alle teilnehmenden Kinder Wildbienenhotels selber bauen und zuhause erzählen „Mäht doch mal weniger, die Bienen träumen doch von den Blüten!”.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren