Ideenwettbewerb Marktplatz: Die Zusammensetzung des Preisgerichts steht fest

von Michael Dobler

Bensheim. Sach- und FachpreisrichterInnen sowie Sachverständige: Aus diesem Dreiklang setzt sich das Preisgericht für den offenen Ideenwettbewerb zur Umgestaltung des Bensheimer Marktplatzes zusammen. Nun hat der Magistrat die konkrete Zusammensetzung des Preisgerichts beschlossen. Die FachpreisrichterInnen sind erfahrene LandschaftsarchitektInnen, StadtplanerInnen und ArchitektInnen. Der Personenkreis wurde einzeln mit der Architektenkammer Hessen abgestimmt und besteht aus Till Rehwaldt (Landschaftsarchitekt Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden), Iris Dupper (Landschaftsarchitektin Latz + Partner Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Architektur, Kranzberg), Prof. Dr. Maren Harnack (Architektin und Stadtplanerin UAS, Frankfurt/Main) und Florian Kirfel (Architekt Studio Gründer Kirfel, Bedheim). Als ständig anwesender Stellvertreter fungiert Prof. Philipp Oswalt (Architekt, Universität

Kassel, Mitglied im Hessischen Denkmalrat).

Die SachpreisrichterInnen sind Bürgermeisterin Christine Klein, Baudezernentin und Erste Stadträtin Nicole Rauber-Jung sowie die „Fraa vun Bensem“ Doris Walter.

Im Dreigestirn des Preisgerichts sind die Sachverständigen beratend tätig. Sie stammen aus der Politik, dem Bürgernetzwerk, der Bürgerinitiative „Bensheimer Marktplatz Besser Beleben“, aus dem Empfehlungs-Team Marktplatz und der MEGB. In Namen gesprochen sind dies: Tobias Heinz (CDU), Doris Sterzelmeier (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Ralph Stühling (SPD), Dr. Rolf Schepp (FDP), Norbert Koller (BfB), Dr. Rolf Tiemann (FWG), Rolf Kahnt (VuA), Sanjin Maracic (Bürgernetzwerk), Theo Sartorius (BI BMBB), Jens Jesse (Empfehlungs-Team Marktplatz) und Helmut Richter (Geschäftsführer MEGB).

Bei Bedarf können weitere Sachverständige hinzugezogen werden. Zudem haben die Sach- und FachpreisrichterInnen StellvertreterInnen.

Zeitlicher Ablauf des Ideenwettbewerbs

Die Zeitschiene für die Durchführung des Wettbewerbs ist nun festgelegt. Die Termine folgen den „Richtlinien für Planungswettbewerbe“ und sind durch das wettbewerbsbetreuende Büro UmbauStadt mit der Architektenkammer Hessen (AKH) abgestimmt. Die Beteiligung der AKH garantiert die Einhaltung der Richtlinien. Somit wird die sachgemäße und korrekte Durchführung des Wettbewerbs gewährleistet. Der Ideenwettbewerb wird demnach bis März des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Die am Wettbewerbsverfahren teilnehmenden Büros und PlanerInnen bearbeiten die Wettbewerbsaufgabe Ende 2022 und Anfang 2023. Das Preisgericht tagt am 10. März 2023, um die eingereichten Entwürfe zu diskutieren und Preisträgerentwürfe zu bestimmen. Alle Wettbewerbsergebnisse werden in der Folge in einer mehrtägigen Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Danach folgt bis Mai 2023 die Partizipative Phase. In dieser haben alle interessierten BürgerInnen die Möglichkeit, bei einer Werkstattveranstaltung mit den PreisträgerInnen in Austausch zu treten, deren Entwürfe zu kommentieren und eventuelle Überarbeitungsvorschläge an die PlanerInnen heranzutragen. Zum Schluss entscheidet die Stadtverordnetenversammlung über das weitere Vorgehen.

 Informationsveranstaltung für BürgerInnen am 07. November

Im Oktober finden zwei Informationsveranstaltungen für Politik und die Sachverständigen statt, um bestmöglich zu informieren und auf das Verfahren vorzubereiten. Am 7. November stellt das verfahrensbetreuende Büro UmbauStadt dann den BürgerInnen bei einer Informationsveranstaltung den Ideenwettbewerb und seinen zeitlichen Ablauf vor. Hierzu sind alle interessierten BürgerInnen Bensheims um 19.30 Uhr ganz herzlich ins Parktheater eingeladen. Zur weiteren Information der Öffentlichkeit wird zudem im Bereich des oberen Marktplatzes ab Mitte November ein Schaukasten aufgestellt. In diesem werden aktuelle Informationen zum Wettbewerb und zur daran anschließenden Partizipativen Phase ausgehängt. Zudem wird die Öffentlichkeit über die Presse, auf Social Media und auf der Website der Stadt Bensheim fortlaufend über den aktuellen Stand informiert: www.bensheim.de/zukunft-innenstadt

auch interessant

Einen Kommentar hinterlassen

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren