Höchst im Odenwald: Sieben Blutentnahmen nach

Verkehrskontrollen der Polizei

von Anke Dobler
0 Kommentar Polizeimeldung

Höchst: Insgesamt 113 Personen haben Polizeistreifen am späten Montagnachmittag (2.10.) während einer rund vierstündigen Verkehrskontrolle kontrolliert. Sieben Autofahrer im Alter von 24 bis 52 Jahren wurden wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkohol- oder Drogenkonsum vorläufig festgenommen und müssen sich jetzt strafrechtlich verantworten. Im Bereich der Bienenhauskurve stoppten die Polizeikräfte zwischen 13.15 Uhr und 17.30 Uhr 82 Fahrzeuge auf einem dortigen Parkplatz. Insbesondere das Erkennen alkoholisierter und berauschter Verkehrsteilnehmer war bei diesem Einsatz Schwerpunkt.

Bei drei Fahrzeugführern reagierte ein Drogenvortest positiv, einmal auf Kokain, zweimal auf THC. Ein Autofahrer stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest erhärtete den Verdacht, dass er sich alkoholisiert ans Steuer gesetzt hatte. Der Test ergab einen Wert von 1,11 Promille. Bei drei weiteren Wagenlenkern deuteten körperliche Anzeichen darauf hin, dass sie ebenfalls berauscht gefahren sind. In allen sieben Fällen folgte eine vorläufige Festnahme und Blutentnahme auf der Wache. Gegen die Fahrer wurde Strafanzeige erstattet. Ebenfalls strafrechtlich verantworten muss sich ein Autofahrer, der keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen konnte.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2024 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Adblocker erkannt!

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre AdBlocker-Erweiterung in Ihrem Browser für unsere Website deaktivieren.