Freie Fahrt für den Winzerfestumzug

Busverkehr wird umgeleitet. Informationen zu „Nachteule“ und Busumleitung beim Winzerfest

von Michael Dobler

Bensheim. Wenn in Bensheim mit dem Bergsträßer Winzerfest das größte Traditionsfest der Region gefeiert wird, wirkt sich das auch auf den Busverkehr aus. Das gilt vor allem für den ersten Sonntag des Winzerfestes, wenn sich der Festumzug durch die Bensheimer Straßen schlängelt. Am 4. September ist daher von 13 Uhr bis 18 Uhr ein Teilstück der B3 und B47 in Bensheim gesperrt. 

Für bestimmte Buslinien ergeben sich hierdurch folgende Änderungen:

Linie 640

Vom Bahnhof kommend fährt der Bus über die Gartenstraße, Schützenstraße in die Schwanheimer Straße. Der Rückweg erfolgt ebenso. Die Haltestelle „Dammstraße/Bahnhof“ entfällt.

Linie 641

Vom Bahnhof kommend fährt der Bus über die Gartenstraße, Schützenstraße, Schwanheimer Straße, Dammstraße auf die Wormser Straße. Der Rückweg erfolgt ebenso. Die Haltestelle „Bahnhof/Amersham-Platz“ entfällt.  

Linie 665

Vom Bahnhof kommend fährt der Bus über die Gartenstraße, Schützenstraße, Schwanheimer Straße, Dammstraße und Wormser Straße rechts auf die B3. Von dort führt der Weg über die B3 bis zum Kreisel Tegut. Über die Heidelberger Straße, Wilhelm-Euler-Straße, Friedhofstraße, Grieselstraße und Platanenallee fährt die Linie weiter auf der B47 in Richtung Lautertal. Der Rückweg erfolgt ebenso. Die Haltestelle „Ritterplatz“ entfällt. Aufgrund des Umweges ist mit Verzögerungen zu rechnen.

Linie 669

Vom Bahnhof kommend fährt der Bus über die Gartenstraße, Schützenstraße, Schwanheimer Straße, Dammstraße und Wormser Straße rechts auf die B3. Anschließend biegt er nicht in die Hermannstraße ein, sondern bleibt auf der B3 und fährt über den Kreisel Tegut in Richtung Heppenheim. Der Rückweg erfolgt ebenso. Die Haltestellen „Bahnhof/Amersham-Platz“, „Heilig-Geist-Hospital“, „Caritasheim“ und „Arminstraße“ entfallen.

Linie 670

Vom Bahnhof kommend fährt der Bus über die Gartenstraße, Riedstraße, Dammstraße, Europa-Allee, Kirchbergstraße, Wilhelmstraße nach rechts in die Saarstraße und links auf die B3 in Richtung Alsbach. Der Rückweg erfolgt ebenso. Die Haltestellen zwischen der Haltestelle „Behindertenhilfe/Kronepark“ und dem Bahnhof entfallen.

Änderungen für die gesamte Dauer des Winzerfestes – Buslinie 675:

Über die gesamte Dauer des Winzerfestes ergeben sich vom 3. bis zum 11. September für die Buslinie 675 folgende Änderungen: Der Bus fährt nicht mehr über die Grieselstraße, sondern über die Haltestelle „Heilig-Geist-Hospital“ zum Bahnhof. Die Haltestellen „Grieselstraße“, „An der Stadtmühle“ und „Ritterplatz“ werden für den Zeitraum des Winzerfestes nicht angefahren. Die Änderungen gelten auch für die „Nachteule“ auf der Linie 675.

 „Nachteule“ beim Winzerfest

Die Sonderbusse fahren in den Abendstunden in alle Stadtteile sowie bis nach Bürstadt, Lindenfels, Alsbach und Heppenheim. Auf allen Strecken hält die „Nachteule“ an den normalen Haltestellen. Die letzte Gelegenheit zur Heimfahrt mit dem nächtlichen Shuttle haben die FestbesucherInnen gegen Mitternacht, freitags und samstags sogar gegen 2 Uhr. An zwei Tagen pausiert die „Nachteule“: am Winzerfestdienstag und am zweiten Sonntag, 11. September. Gäste des Winzerfestes können dann auf Taxis ausweichen. Die Fahrpläne mit den exakten Abfahrtszeiten der „Nachteule“ sowie den Rufnummern der Bensheimer Taxibetriebe sind in den Winzerfest-Buchten einsehbar und an den betreffenden Haltestellen angebracht. Für die Fahrten mit der „Nachteule“ gilt der übliche VRN-Tarif.

auch interessant

Einen Kommentar hinterlassen

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren