Erbach Nachtragsmeldung Tödlicher Unfall am 1. Juli bei Dorf-Erbach

von Anke Dobler

Erbach Nachtragsmeldung Tödlicher Unfall am 1. Juli bei Dorf-Erbach

Erbach (ots)

Im Rahmen der Ermittlungen zur Unfallursache des schweren Verkehrsunfalls am Freitag (1. Juli) auf der Bundesstraße 47, zwischen Eulbach und Dorf-Erbach (wir haben berichtet), in die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Sachverständiger eingebunden wurde, hat sich nun ein anderer, als in der damaligen ersten Pressemeldung geschilderter Unfallhergang ergeben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand deuten die bisherigen Untersuchungen nun darauf hin, dass die 27 Jahre alte Fahrerin aus Erbach aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet und nicht wie ursprünglich berichtet, die an der Unfallstelle verstorbene 54-jährige Frau aus Rüdenau.

Die Ermittlungen dauern derweil an. Weiterhin suchen die Ordnungshüter nach wie vor eine wichtige Zeugin (auch hier haben wir berichtet). Die Frau, die vermutlich ebenfalls mit einem Auto unterwegs war, hat den Unfall möglicherweise beobachtet und kann den Ordnungshütern wichtige Hinweise zur Klärung der Unfallursache geben. Sie hielt an der Unfallstelle an und kümmerte sich anschließend um die Verletzten. Leider verließ die Unbekannte später den Unfallort, ohne der Polizei ihre Personalien zu hinterlassen. Die wichtige Zeugin wird nun dringend gebeten, sich mit den Beamten der Polizeistation Erbach unter der Telefonnummer 06062/9530 in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren