Der Nikolaus kommt…

Hoher Besuch am Samstag, 9. Dezember, auf dem Dieburger Glückstalermarkt

von Michael Dobler
0 Kommentar Weihnachtsbaum, Holzhütten und Beleuchtung: Auf dem Marktplatz ist alles bereit für den Glückstalermarkt am zweiten Adventswochenende. Foto: Stadt Dieburg

Dieburg. Seit 1. Dezember erstrahlt die Dieburger Innenstadt in vorweihnachtlichem Glanz, und an allen vier Adventswochenenden findet auf dem Marktplatz der Glückstalermarkt statt. Rund um den festlich geschmückten Weihnachtsbaum wird es auch am zweiten Adventswochenende, am Freitag, 8. Dezember (16.30 bis 22 Uhr), und Samstag, 10. Dezember (11 bis 17 Uhr), wieder einiges zu sehen, zu essen und zu trinken geben – vorweihnachtliche Stimmung inklusive. Und auch der Nikolaus persönlich lässt sich blicken und kommt am Samstag um 14 Uhr auf den Glückstalermarkt gefahren. Womit, davon kann sich jeder selbst überraschen lassen…

Währenddessen können in Dieburgs Innenstadt weiter Glückstaler gesammelt werden, die aktuell in allen teilnehmenden Geschäften an die Kundinnen und Kunden ausgegeben werden. Pro 10 Euro Einkaufswert gibt es einen Glückstaler, und wer fünf davon gesammelt hat, kann diese in eine Glückskarte umtauschen und an den wöchentlichen Verlosungen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine bis zu 100 Euro und Sachpreise der teilnehmenden Geschäfte. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Zusätzlich wird jeden Samstag ab 13.30 Uhr auf dem Glückstalermarkt das Glücksrad gedreht. Jeder, der zuvor eine Karte ausgefüllt hat (auch ohne Glückstaler möglich!) und bei der Ziehung persönlich anwesend ist, kann – wenn seine Karte gezogen wird – am Glücksrad drehen und gewinnen.

Der Dieburger Glückstalermarkt ist ein Zusammenspiel von Gewerbeverein, Stadt, Heimatverein sowie zahlreicher Vereine und Fastnachtsgruppen, die in der Vorweihnachtszeit freitags und samstags auf dem Marktplatz in ihren Holzhütten selbst kreierte Köstlichkeiten anbieten. Sahnehäubchen des Marktes sind die Nachtwächterrundgänge des Heimatvereins mit heiteren Spielszenen, bei denen im besten Dibboijer Dialekt viel über Dieburg und seine Geschichte zu erfahren ist. Auch diese werden am Wochenende wieder stattfinden, die Zuschauer werden dieses Jahr ins ehemalige Café Mayer und ins alte Kino Stocker geführt. Musikalisch begleitet wird der Markt am zweiten Adventsamstag von der Musikschule Obmann, am dritten und vierten Adventsamstag vom Musikverein St. Peter und Paul.

Weitere Informationen rund um den Glückstalermarkt gibt es auf der Website des Gewerbevereins Dieburg (www.gewerbeverein-dieburg.de).

Glückstaler-Markt-Termine:

Freitag, 8. Dezember:

16.30 Uhr, die Holzhütten öffnen;
16.30 Uhr, Nachwächterrundgang für Kinder ab sechs Jahren;
18, 18.30 und 19 Uhr, Nachtwächterrundgänge;
22 Uhr, der Markt schließt seine Hütten.
Samstag, 9. Dezember:

11 bis 17 Uhr, Marktöffnung;
13.30 Uhr, Glücksrad-Aktion;
14 Uhr, der Nikolaus kommt.
Freitag, 15. Dezember:

16.30 Uhr, die Holzhütten öffnen;
16.30 Uhr, Nachwächterrundgang für Kinder ab sechs Jahren;
18, 18.30 und 19 Uhr, Nachtwächterrundgänge;
22 Uhr, der Markt schließt seine Hütten.
Samstag, 16. Dezember:

11 bis 17 Uhr, Marktöffnung;
13.30 Uhr, Glücksrad-Aktion;
Freitag, 22. Dezember:

16.30 Uhr, die Holzhütten öffnen;
18 und 18.30 Uhr, Nachtwächterrundgänge;
22 Uhr, der Markt schließt seine Hütten.
Samstag, 23. Dezember:

11 bis 17 Uhr, Marktöffnung;
13.30 Uhr, Glücksrad-Aktion;
14.30 Uhr, der Wunschengel kommt.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2024 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Adblocker erkannt!

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre AdBlocker-Erweiterung in Ihrem Browser für unsere Website deaktivieren.