Breuberg/Wald-Amorbach Kriminelle machen sich an mehreren Autos zu schaffen

Wer hat Verdächtiges beobachtet?

von Anke Dobler

Breuberg. Im Zeitraum zwischen Dienstagabend (17.1.), 20 Uhr, und Mittwochmittag (18.1.), 12 Uhr, machten sich bislang Unbekannte an mehreren Autos zu schaffen. Die sieben Wägen, die nach aktuellem Kenntnisstand in das Visier der Kriminellen rückten, waren in einem Wohngebiet im Bereich der Straße “Am Bergfeld” abgestellt.

Unter anderem aus einem grauen BMW entwendeten sie eine Geldbörse mit persönlichen Ausweisdokumenten. Wie hoch die Schäden insgesamt sind, was genau entwendet wurde und ob die Fälle im Zusammenhang zueinander stehen, muss noch geprüft werden. Im Großteil der Fälle öffneten sie nach jetzigem Kenntnisstand unter Gewalteinwirkung die Autos und durchwühlten im Anschluss die Innenräume. Da zum aktuellen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann, dass vereinzelte Wägen nicht verschlossen waren, gibt die Polizei folgenden Rat:

Ein Auto ist kein Tresor! Oft reichen den Kriminellen wenige Minuten aus, sich Zugang zum Fahrzeugraum zu verschaffen. Weder der Fußraum noch der Kofferraum sind geeignete Verstecke und bieten keinen ausreichenden Schutz vor Diebstahl. Im besten Fall lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto zurück und vergewissern sich, dass der Wagen richtig verschlossen ist!

Wer in diesem Zusammenhang Verdächtiges beobachtet hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, Kontakt mit der Kriminalpolizei in Erbach (K21/22) unter der Rufnummer 06062/953-0 aufzunehmen.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren