Bäume für die Aktion “Gelbes Band” gesucht

von Michael Dobler

Bäume für die Aktion “Gelbes Band” gesucht

Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen und andere ernten lassen

Im vergangenen Jahr beteiligte sich der Odenwaldkreis erstmalig an der Aktion „Gelbes Band“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Obstbaumbesitzerinnen und -besitzer können ihre Bäume durch ein gelbes Band kennzeichnen und damit signalisieren: Hier darf kostenlos und ohne weitere Rücksprache geerntet werden. Verbraucherinnen und Verbraucher können so für den Eigenbedarf kostenlos Obst in ihrer Umgebung sammeln und verwenden. Dadurch werden die wertvollen Früchte, die der Einzelne nicht ernten kann oder möchte, doch noch verwertet – ein wichtiges Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung.

Die Aktion läuft im Odenwaldkreis vom 29. September bis 6. Oktober 2022 und findet damit parallel zur bundesweiten Aktion „Deutschland rettet Lebensmittel!“ statt. Im ersten Schritt werden Bäume gesucht, die nicht (mehr) selbst geerntet werden können und während der Aktionswoche für die Allgemeinheit freigegeben werden. Interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer können sich bis einschließlich 9. September bei Moritz Hallstein von der Abteilung Landwirtschaft und Landwirtschaftliche Förderung unter der E-Mail-Adresse m.hallstein@odenwaldkreis.de melden.

Nachdem sich im Premierenjahr vor allem Kommunen beim Kreis gemeldet und ihre Bäume zur Verfügung gestellt hatten, hoffen die Projektkoordinatoren Moritz Hallstein und Klimaschutzmanager Markus Linkenheil dieses Mal zusätzlich auf mehr private Standorte. „Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass das Konzept sehr gut funktioniert“, so Moritz Hallstein. „Uns sind keine Meldungen über entstandene Schäden auf den Grundstücken oder an den Bäumen bekannt.“ Stattdessen wurde berichtet, dass sich die Bäume erfreulich schnell und am Ende des Aktionszeitraums nahezu komplett abgeerntet worden waren. „Vor allem Bäume, die man gut von einer Straße erreichen kann, dürfen sehr gerne gemeldet werden“, ergänzt der Klimaschutzmanager Markus Linkenheil.

Nachdem die Meldungen eingegangen sind, organisiert der Kreis die erforderlichen Unterlagen. Es gibt einerseits Infomaterial und natürlich das gelbe Band, das zur Markierung um den Stamm gebunden werden kann. Parallel entwirft der Kreis eine Onlinekarte mit den Standorten der freigegebenen Bäume, die rechtzeitig zum Start der Aktion auf der Homepage veröffentlicht wird.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2022 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich dagegen entscheiden, wenn Sie es wünschen. Akzeptieren