Bad König: Bürgermeisterwahl in Bad König – Herausforderer Frank Hofferbert gegen Amtsinhaber Axel Muhn

Wahltermin in 2024 steht noch nicht fest

von Anke Dobler
0 Kommentar

Bad König: Die Katze ist seit dem 08.02.24 aus dem Sack. Es gibt im Wahlkampf um den Rathaussitz nun einen Gegenkandidaten.

Im Fokus des Wahlkampfs stehen der Herausforderer Frank Hofferbert von der ZBK (Zukunft für Bad König) und Amtsinhaber Axel Muhn (parteilos), dessen Führung in den letzten fünf Jahren wenig Bürgerfreundlichkeit oder Visionen für die Stadtentwicklung erkennen ließ.

Frank Hofferbert präsentiert sich als Hoffnungsträger für einen dringend benötigten Wandel in der Verwaltung von Bad König. Als Kommunalpolitiker und Bürger war er in der vergangenen Legislaturperiode Parteivorsteher im Parlament. Dabei hatte sich gerade auch seine Partei ZBK bei den vergangenen Beschlüssen im Stadtparlament häufig nicht als echte Oppositionspartei erwiesen.

Denn auch die ZBK hatte in der Vergangenheit regelmäßig bei den Beschlüssen im Stadtparlament wie z.B. die drastische Erhöhung des Hebesatzes für die Grundsteuer ebenfalls zusammen mit BGM Muhn und den anderen Parteien einstimmig für die Erhöhung gestimmt.

Was viele Bürger angesichts der zum Teil dramatisch angestiegenen Lebenshaltungskosten im letzten Jahr mehr als erzürnt hatte.

Hofferberts Wahlprogramm verspricht nun also Transparenz, Bürgerbeteiligung und eine umfassende Neuausrichtung der Stadtentwicklungspolitik. Es bleibt jedoch zum jetzigen Stand unklar, wie konkret Hofferberts Pläne für eine Neuausrichtung der Stadtentwicklung aussehen. Während er Transparenz und Bürgerbeteiligung verspricht, bleiben viele seiner politischen Versprechen momentan vage und unkonkret. Es wird sich im Wahlkampf zeigen, ob er in der Lage sein wird, genügend Bürger von einem dringend benötigten politischen Richtungswechsel zu überzeugen.

Demgegenüber steht Axel Muhn, dessen Amtszeit von Enttäuschungen und Unzufriedenheit geprägt war. Kritiker werfen ihm vor, Entscheidungen ohne angemessene Einbeziehung der Bürger getroffen zu haben und ihre Interessen zu vernachlässigen. Sein distanzierter Führungsstil und mangelnde Kommunikation haben zu einem wachsenden Vertrauensverlust in der Bevölkerung geführt.

Die Wahlkampagne spiegelt die polarisierte Stimmung in der Stadt wider. Während Hofferbert nach eigener Darstellung für einen Neuanfang und eine aktive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger steht, versucht Amtsinhaber Muhn, seine bisherige Amtszeit zu verteidigen und auf vermeintliche Erfolge hinzuweisen.

Doch die Unzufriedenheit mit seiner Führung ist allerorts doch deutlich spürbar und einige Bürger sehen in Hofferbert die Chance auf eine dringend benötigte Veränderung.

Die Bürgermeisterwahl in Bad König 2024 ist daher von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Stadt. Die Wähler haben die Wahl zwischen einem weiter so mit Amtsinhaber Axel Muhn und einem Herausforderer, der erst noch überzeugen muss, inwieweit er die Probleme der Stadt gerade mit Hinblick auf die besonders brisanten Streitpunkte im Umgang mit der defizitären Therme und einem renovierungsbedürftigen Freibad lösen kann.

Es bleibt abzuwarten, welcher Kandidat die Wähler letztendlich im Wahlkampf überzeugen wird und welche Richtung die Stadt in den kommenden Jahren einschlagen wird.

Beide scheinen sich aber in einem Punkt ganz offensichtlich darin einig zu sein, nämlich mit dem völlig unzulänglichem und unprofessionellem Umgang mit uns als unabhängiger lokalen Presse.

Aber macht nichts – wir werden beiden Kandidaten entsprechend „einheizen“ und sie und ihre politischen Vorhaben auf den Prüfstand stellen.  Und es ist sehr schade für die Stadt Bad König, dass sich nur 2 Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters zur Wahl stellen.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2024 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Adblocker erkannt!

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre AdBlocker-Erweiterung in Ihrem Browser für unsere Website deaktivieren.