45 neue Engagement-Lotsinnen und -Lotsen für Hessen ausgebildet

von Peter Hoffmann
0 Kommentar Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat gemeinsam mit Michael Meiers, Mitglied des Vorstands der SV SparkassenVersicherung, die Abschlusszertifikate an die neuen Engagement-Lotsen überreicht. Bildquelle Hessische Staatskanzlei/Jonas Grom.

Auch Groß-Umstadt ist wieder mit dabei / Ehrenamtsprojekt startet im Frühjahr

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat am Samstag, dem 18. November, gemeinsam mit Michael Meiers, Mitglied des Vorstands der SV SparkassenVersicherung, die Abschlusszertifikate an 45 neue Engagement- Lotsinnen und -Lotsen aus 14 Kommunen überreicht, darunter auch an zwei E-Lotsinnen aus Groß-Umstadt.

Groß-Umstädter Projekt soll Lust aufs Engagement machen

Swantje Müller und Natalie Frank sind die beiden neuen E-Lotsinnen aus Groß-Umstadt. Sie haben im Rahmen ihrer Qualifikation eine eigene Projektidee entwickelt, die sie im kommenden Frühjahr umsetzen wollen. Unter dem Motto „Deine Stunde für Deinen Ort“ möchten sie eine breite Zielgruppe ansprechen und möchten möglichst viele Menschen für kleine, zeitlich begrenzte ehrenamtliche Projekte in den einzelnen Ortsteilen gewinnen. Ziel des Projekts: Engagement sichtbar, interessant und messbar zu machen – und eine Art Einsteigerprogramm fürs Ehrenamt anzubieten. Weitere Informationen folgen in Kürze auf der Website www.gross-umstadt.de.

Auch Rathaus-Chef Bürgermeister René Kirch wirbt für das Engagement im Ehrenamt. „Ohne Bürgerinnen und Bürger, welche im Ehrenamt helfen, wäre unsere wunderschöne Stadt deutlich weniger lebenswert. Das Leben in Vereinen, im Naturschutz, ja selbst Hilfen für unsere schutzbedürftigsten Bürgerinnen und Bürger, von den jüngsten Kindern bis hin zu den ältesten Rentnern, wären nicht möglich ohne Menschen, welche ihre Freizeit im Ehrenamt verbringen und dort unbezahlbare Arbeit leisten. Daher freue ich mich auch sehr über das Projekt unserer Groß-Umstädter E-Lotsinnen. Wenn jeder pro Jahr eine Stunde zusätzlich ehrenamtlich hilft, haben wir schon rund 22.000 Stunden weiteres ehrenamtliches Engagement, was unserer Stadt und den Einwohnenden zugutekommt.“

„Mit dem Jahrgang 2023 wurden 45 E-Lotsinnen und E-Lotsen in 14 Kommunen ausgebildet. Das ist eine herausragende Zahl, die wieder einmal zeigt: Hessen ist ein Land des Ehrenamtes, in dem mehr als jeder Zweite ehrenamtlich aktiv ist. Und ich bedanke mich hier und heute bei den neuen E-Lotsinnen und E-Lotsen für ihre Bereitschaft, die helfende und koordinierende Hand zu sein, den freiwillig Engagierten oder denjenigen, die sich für ein Engagement interessieren, vor Ort zur Seite zu stehen“, erklärte der Staatsminister anlässlich der Zertifikatsübergabe in den Räumen des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main. Michael Meiers betonte: „Ehrenamtliches Engagement ist wichtig für eine solidarische und lebendige Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir als SV SparkassenVersicherung die LandesEhrenamtsagentur Hessen seit über 20 Jahren als Versicherer und auch als Förderer des E-Lotsen-Engagements in Hessen.“ Die SV SparkassenVersicherung unterstützt das Programm jährlich mit 45.000 Euro.

Was machen Engagement-Lotsen eigentlich?

Engagement-Lotsen sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Kommunen, die Interessierten und Engagierten helfen, sich zu vernetzen, diese bei Projektideen für ein ehrenamtliches Engagement begleiten und ihre Erfahrung im bürgerschaftlichen Engagement vor Ort zur Verfügung stellen. Dabei kann es um die Idee gehen, ein Wiederaufforstungsprojekt mit Schülerinnen und Schülern im lokalen Wald durchzuführen oder öffentliche Räume für die Interaktion von Menschen zu nutzen, um so Einsamkeit entgegenzuwirken. Wintermeyer betont: „Die Bandbreite ist immens und immer geht es darum, anderen Menschen zu helfen. Es ist beeindruckend, wie viele neue Projekte mit Unterstützung unserer mittlerweile über 910 E-Lotsinnen und E-Lotsen entstanden sind.“

Selbst E-Lotsin oder E-Lotse werden

Kommunen können pro Jahr ehrenamtliche Teams von bis zu sechs Engagement-Lotsinnen und -Lotsen aufbauen. Die Qualifizierung wird durch die LandesEhrenamtsagentur Hessen organisiert und im Auftrag des Landes durch die Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligenagenturen Hessen e.V. (LAGFA) durchgeführt. Das Land fördert jede Kommune mit einem Beitrag von 500 Euro pro angemeldeter Person. Weitere Informationen über das Landesprogramm „Engagement-Lotsen“ und die Ehrenamtsförderung in Hessen sind im Netz unter www.deinehrenamt.de zu finden.

Ehrenamt in Hessen

Die Hessische Landesregierung fördert das Ehrenamt im aktuellen Doppelhaushalt mit insgesamt 49 Millionen Euro. Die aktuelle Engagementstudie spricht für Hessen eine klare Sprache: Die Hessinnen und Hessen sind überdurchschnittlich aktiv. Demnach sind rund 58 Prozent aller Hessinnen und Hessen ab 14 Jahren ehrenamtlich aktiv. Mehr als jeder Zweite aus Hessen ist ehrenamtlich aktiv. Die Hessinnen und Hessen sind im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich engagiert. Laut Studie hat Hessen einen Zuwachs um rund 17 Prozent zu verzeichnen.

Die neue Engagement-Studie und die Angebote des Landes für Ehrenamtliche finden Sie unter www.deinehrenamt.de.

Für diejenigen, die sich für ein Engagement interessieren, bietet die Landesregierung unter www.ehrenamtssuche-hessen.de eine Suchmaschine an.

auch interessant

Odenwald Nachrichten, Odenwald-Aktuell die Online Zeitung für den Odenwald und dem Odenwaldkreis. Wir bieten Informationen über die Städte und Gemeinden im Odenwald, Ausflugziele, Kultur, Firmenportraits, regionale Kleinanzeigen, Polizeiberichte und vieles mehr.

Neuste Leserbriefe

Neuste Artikel

© 2021-2024 Odenwald-Aktuell Die Regionale Online Zeitung für den Odenwald und Odenwaldkreis M.A.D. International.

Adblocker erkannt!

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre AdBlocker-Erweiterung in Ihrem Browser für unsere Website deaktivieren.